SCHNELLE UND KOSTENLOSE LIEFERUNG AB 50 EURO*

0

Dein Warenkorb ist leer

#HOMESTORY
Wieso uns der minimalistische Einrichtungsstil von Jana begeistert hat

Kann ein minimalistisches Einrichtungskonzept denn wirklich wohnlich sein? Nachdem wir Janas Instagram Account @minimal.wohnen entdeckt hatten, wussten wir sofort, dass sich Minimalismus und Gemütlichkeit nicht ausschließen müssen. Janas schöne Altbauwohnung besticht durch ein durchdachtes Konzept, das skandinavisches Design mit Mid-Century Elementen in einen harmonischen Einklang bringt. Wo sie am liebsten ihre Zeit mit ihren zwei Lieblingsmenschen verbringt, was es für sie heißt minimalistisch zu leben und welche ihre 5 Must-Follow-Accounts sind, hat Jana uns in einem Gespräch verraten.

Liebe Jana, möchtest du dich bitte kurz vorstellen und erzählen was du machst?

Hey, ich bin Jana, 33 Jahre jung und ich wohne in meiner absoluten Traumstadt Hamburg mit meinen beiden Lieblingsmenschen. Ich habe in Kassel studiert und seit meinem Abschluss arbeite ich als Stadtplanerin hier in Hamburg. Ich mag es kreativ zu sein und Wünsche und Träume Realität werden zu lassen. Ich bin super gerne draußen, trinke meinen Cappuccino am liebsten mit Haferdrink und meine Lieblingsfarbe ist beige.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil bezeichnen und wie kamst du zu der wunderschönen Wohnung?

Minimalistisch! Wir haben über die üblichen Plattformen gesucht und einfach Glück gehabt, dass unser Vermieter neben all den anderen Bewerbern uns ausgesucht hat. Leider habe ich also keinen Trick für all die nach einer neuen Wohnung suchen.  

Worauf legst du beim Einrichten eines Raumes besonders Wert?

Dass er minimalistisch und dennoch wohnlich ist. Ich finde schlicht gestaltete Räume strahlen sehr viel Ruhe aus und außerdem gibt es dann weniger aufzuräumen bzw. zu putzen. 

 jana minimal wohnen width=

Du bist sehr erfolgreich mit deinem Instagram Account minimal.wohnen, auf dem du Eindrücke deiner tollen Altbau-Wohnung teilst. Wie kam es dazu und was hat sich mit dem Erfolg für dich (positiv) verändert?

Es kam tatsächlich aus einer Langeweile heraus. In meiner Schwangerschaft hatte ich sehr viel freie Zeit und diese wollte ich kreativ nutzen. Da kam mir die Idee einen Interior-Account zu starten. Vorher hatte ich noch nicht mal einen Instagram-Account. Seitdem stehe ich im engen Austausch mit so vielen tollen Leuten und es haben sich sogar richtige Freundschaften entwickelt. Das ist wohl das Schönste an der ganzen Sache. 

Homestory Jana Minimal Wohnen
Homestory Jana Minimal Wohnen

Was bedeutet es für dich minimalistisch zu wohnen? Ist für dich in diesem Kontext Nachhaltigkeit auch ein wichtiges Thema?

Das Thema Nachhaltigkeit ist vor allem in den letzten Jahren für mich immer wichtiger geworden. Minimalistisch heißt für mich auch nicht zu verschwenderisch zu sein, Sachen durch ein Upcycling wieder aufzuwerten oder darauf zu achten wie und wo Sachen produziert werden. Generell versuche ich meinen Lebensstil immer mehr in die Richtung zu bringen z.B. durch eine vegetarische Ernährung.

Hast du einen Lieblingsraum in deiner Wohnung und wieso ist es genau dieser?

Aktuell ist es definitiv das Wohnzimmer. Könnte auch daran liegen, dass wir das gerade erst neu eingerichtet haben. Und ich alles nach unseren Wünschen umgestalten konnte. Im Moment spielt sich hier auch so einiges ab: Es ist unser Home-Office, unser Spielplatz und eine Chillarea.

Homestory Jana Minimal Wohnen
Homestory Jana Minimal Wohnen

Kaufst du gezielt hochwertige und zeitlose Einrichtung und Wohnaccessoires um lange davon etwas zu haben?

Nicht unbedingt gezielt, aber ich achte schon darauf, dass Möbel eher schlicht, minimalistisch und wenn es geht auch modular sind. Sie sind dann sehr individuell einsetzbar und sehr gut mit anderen Sachen zu kombinieren. 

Wenn man die Bilder in deinem Account zurück verfolgt, sieht man, dass sich deine Wohnung immer wieder verändert. Wie sehr brauchst du Veränderung und wie kann man deiner Meinung nach mit einfachen Mitteln einen frischen Look erzeugen?

Oh, ich brauche immer wieder ganz dringend Veränderungen. Ich habe einfach immer viel zu viele neue Ideen im Kopf und lass mich gerne inspirieren. Mir bringt es super viel Spaß diese neuen Ideen auch umzusetzen. Und manchmal muss, man nur mal etwas umstellen oder ein neues Bild aufhängen und es hat schon große Auswirkungen auf den Raum. Ein neuer Farbanstrich kann auch Wunder wirken.

Wo holst du dir Inspiration und welche Tipps kannst du mit auf den Weg geben?

Meine größte Inspirationsquelle ist definitiv Instagram oder Pinterest. Ich lass mich aber auch total gerne von den Wohnungen meiner Freunde, Cafés oder Einrichtungsläden inspirieren.  

Homestory Jana Minimal Wohnen
Homestory Jana Minimal Wohnen

Neues Möbelstück, Second Hand oder Handmade- was ist dein Favorit und wieso?

Es ist eine Mischung aus allem. Second Hand oder DIY Möbelstücke haben sehr viel Persönlichkeit und erzählen eine Geschichte. Neue Möbelstücke können einen guten Kontrast dazu bilden. Das Gesamtbild macht es dann aus.

Du hast in der Wohnung auch einiges selbst entworfen und gebaut. Welches ist dein absolutes Lieblingsstück?

Hmm, lass mich mal überlegen. Ich würde sagen, dass unser selbstgebauter Esstisch ziemlich weit vorne ist. Ich mag das Design und hier passiert so viel: hier wird gelacht, gebastelt, gemalt, Freunde kommen zusammen und gegessen wird hier natürlich auch.

Homestory Jana Minimal Wohnen

Welche sind deine 5 Lieblingsblogs oder Instagram-Accounts?

Ich bin total verliebt in die Accounts von @lena_living, @mamoesjka_nl, @noranilpferd, @still_sunday und @neutral_at_home

 

Vielen lieben Dank für die tollen Einblicke in deine Wohnung und das schöne Interview, Jana!

Fotos: © Jana von mininal-wohnen.de